Die erste Zeit im neuen Zuhause

"Die kleine Ankunftshilfe" kann als PDF heruntergeladen werden.

Diese Formular dient als Unterstützung für die erste Zeit.
Die meisten Hunde kennen zwar den Tagesablauf von Happy Dog Ungarn, müssen jedoch im neuen Zuhause noch vieles dazulernen.

Dennoch legen wir sehr viel Wert auf die Sicherheit der Tiere, was nicht heisst, dass Sie einen Angsthund in Empfang nehmen werden. Es sind einzig die neuen Reize die jedes Tier anders reagieren lassen kann und dazu dient die Ankunftshilfe.

An dieser Stelle bedanken wir uns im Namen der Tiere für Ihre Adoption.

 
Download
Kleine Ankunftshilfe
Ankunft 6 8122018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 209.1 KB

„Die kleine Ankunftshilfe für Mensch und Tier“

Die Ankunft des Hundes kann, auch wenn noch so gut geplant, evtl. sehr spontan sein und gegebenenfalls an einem Ort stattfinden, den sie nicht kennen (Bsp. Zoll, oder in dessen Nähe). Die Vorfreude auf das Tier zeigt sich sehr emotional, denn Sie haben es sich ausgesucht und wollen ein Leben lang mit ihm zusammen bleiben. Für diesen Entscheid bedanken wir uns herzlich.

Besonders zu beachten ist, dass der Hund eine lange und anstrengende Reise hinter sich hat. Er wird erschöpft sein und kann daher unterschiedlich reagieren! Neue Stimmen, Gerüche, evtl. Artgenossen, Geräusche und noch vieles mehr können evtl. den Hund mit Reizen überfluten und er kann sich aus seinem Halsband oder Geschirr problemlos befreien!

 


Sicherheit

Daher gilt für die nächsten Wochen absolute Leinenpflicht! Mit dem passenden und gut sitzenden Brustgeschirr, Halsband und evtl. Sicherheitsleine schaffen Sie sich und dem Tier eine Schutzzone.

 

!! Keine Flexi-Leine benützen !!

 


Ankunft

  • Nach der Übernahme keine Zwischenstopps einlegen und sofort nach Hause fahren
  • Der Hund bleibt immer an der Leine! Auch im Fahrzeug, Box etc.!
  • Nicht die ganze Familie mit zur Übernahme mitnehmen, sondern gewählt eine Hilfsperson
  • Der Hund bleibt immer an der Leine!

Zu Hause

  • Hund im Zuhause ankommen lassen. Das heisst, nicht bedrängen, sondern ihn einfach in Ruhe lassen
  • Keine Willkommensparty, keine Reizüberflutungen
  • Keine Erwartungen fordern
  • Alle Schritte, die der Hund von sich aus macht, sind beständig im Gegensatz zu denen, welche der Hundehalter von ihm erwartet
  • Sobald Ruhe einkehrt, Futter hinstellen am für den Hund vorgesehenen Futterplatz
  • Zeigt er Interesse an seiner neuen Umgebung, erkunden Sie diese mit ihm gemeinsam
  • Im gesicherten Aussenbereich bleibt der Hund an der Leine!

Kinder

  • Generell ist es zu empfehlen, dass Kinder und Hunde nicht alleine miteinander sind
  • Es kann immer zu unvorhersehbaren Situationen kommen
  • Zeigen Sie Ihren Kindern den richtigen und respektvollen Umgang mit dem Hund
  • Sie dürfen ihn nicht als „Spielzeug“ sehen

Schlafplatz

  • Zeigen Sie dem Neuankömmling seinen Schlafplatz
  • Für die ersten Nächte darf dies auch in einem ruhigen Zimmer sein. Dazu Tür leicht offen lassen
  • Türe in der ersten Zeit offen lassen und grosszügig sein, wenn er „Nachtwandelt“
  • Ohren und Sinne offen halten, kann nie Schaden

Spaziergang

  • Das neue Revier ist voller neuer Gerüche und neuer Lärmemissionen, hier kann es dauern bis der richtige Baum gefunden wird
  • Der Hund bleibt an der Leine!

Freunde & Bekannte

  • Erst wenn die Mensch-Tierbeziehung es zulässt und für beide sicher ist, den Hund vorstellen
  • Der Tierschutzhund ist keine Attraktion
  • Der Hund bleibt an der Leine!

Hundeschule

  • Eine gut ausgewählte Hundeschule unterstützt die Mensch-Tierbeziehung
  • Ein Hund hat nie ausgelernt

Zeit

  • Urlaub nehmen um den Hund kennenzulernen, beobachten und sich auf ihn einzustellen.
  • Es kann bis zu vier Jahreszeiten dauern, bis der Hund endgültig angekommen ist
  • Rituale festlegen, Futterzeiten, Schlafzeiten, Spielzeiten

Durchfall, Erbrechen & Urinieren

  • Stressbedingt können Verdauungsprobleme und oft auch Durchfall auftreten, ohne dass eine organische Erkrankung vorliegt
  • Kein Dosenfutter, sondern leicht verdauliche Eiweisskost anbieten
  • Frischwasser bereitstellen
  • Wenn nach 2 Tagen keine Linderung eintritt, dann den Tierarzt aufsuchen

 

Dieser kleine Ratgeber ist nicht verbindlich und wir können keine Verantwortung für den Inhalt übernehmen. Es gibt keine Regel ohne Ausnahme und von daher appellieren wir auf den gesunden Menschenverstand.

 

 

Das Happy Dog Ungarn Team